• Lisa Angelina Goertz

Selbstgemachte Schokoladenliebe♡

vegan - glutenfrei - ohne Industriezucker - OBERLECKER


Super einfach - richtig lecker - und gesund


Und dabei rein pflanzlich, sodass kein Tier dafür gefangen werden und leiden musste und sogar noch in Rohkostqualität! Gesunde Energie kann so lecker sein und für guten Geschmack gibt es keinen Grund, dass viele Firmen so viel unnötige Zusatzstoffe und Chemie in ihren Schokoladenprodukten verstecken, die unseren Körper nur belasten und dauerhaft krank machen, außer dass es billig ist. Wer willst du sein - billig, energielos und schnell oder gesund, stark, und klar?!


Du brauchst:


1 Tasse rohen Kakao

1 Tasse Bio-Kokosöl

1/2 Tasse Kokosblütenzucker

1 EL Cashewmuß

1 Messerspitze Salz

Toppings nach Wahl (Ich liebe Macadamianüsse, Cranberries, geröstete Salz-Mandeln, Sesam, etc )


------- 15 Minuten Zeit! ------------



Und so gehts:


Zunächst erwärmst du das Kokosöl in einem Wasserbad. Dafür stellst du eine Schüssel mit dem festen Öl in einen Topf mit heißem Wasser und lässt es 15 Minuten darin stehen. Du kannst auch einfach das Kokosöl vorher auf die Heizung oder bei 30 Grad einen Moment in den Ofen stellen. Es wird ab einer Zimmertemperatur von 27 Grad schnell flüssig.

In der Zwischenzeit vermischst du den Kakao und den Kokosblütenzucker in einer zweiten, separaten Schüssel, gibst die Prise Salz dazu und mischt anschließend mit einer Gabel alles unter das flüssige Kokosöl. Du solltest es gut umrühren, damit die Masse schön flüssig wird und sich keine Stückchen bilden. Ich gebe jetzt gerne noch einen Löffel Cashewmuß unter die Masse und einen kleinen Löffel Rum. Dann wird die Schokolade cremiger und schmeckt mehr nach Schokoladen-Trüffeln. Das kannst du aber auch einfach weglassen.

Jetzt nehme ich eine Schale oder einen tiefen Teller, der auf jeden Fall auch ins Gefrierfach passt, lege ihn mit Backpapier aus und fülle die flüssige Schokoladencreme so dick oder dünn ein, wie meine Schokolade am Ende werden soll. Ich liebe dicke, große Stücke mit viel Nuss! Jetzt noch schnell alle gewünschten Toppings in der Schokoschicht versinken lassen und dann für eine Stunde ab ins Gefrierfach!

Anschließend kannst du die Schokolade in Stücke brechen, in ein Einmachglas befüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Bei mir hält das Glas nie länger als ein paar Tage, bis alles aufgegessen ist. Die Schokolade wäre aber sicher auch noch viel länger im Kühlschrank haltbar!




-------- Kleiner Tipp --------

Super lecker als Topping schmecken auch selbstgemachte, karamellisierte Salzmandeln oder Macadamias. Dafür einfach die Nüsse goldbraun in der Pfanne mit einer Prise Salz rösten, anschließend mit etwas Kokosblütenzucker bestreuen, warten bis der Zucker flüssig wird und dabei ein paar Mal wenden, und dann schnell die klebrige Nussmischung auf dem flüssigen Schokoladenboden verteilen. Ab ins TK-Fach - fertig und genießen ♡


#vegandeutschland #poweredbyplants #vegangirls #gesundheit #schokolade #essen #liebe