• Lisa Angelina Goertz

Schokoladen-Weihnachtscookies - vegan, glutenfrei & ohne Zucker

Kurz und bündig: Auch in der Weihnachtszeit kann man köstlich und dabei super gesund naschen ohne den Körper dabei zusätzlich zu belasten. Ohne Zucker, billiges Fett und Mehl, dafür mit viel Pflanzenkraft und vollwertigen Zutaten.


Für 1 Blech X-Mas Coockies brauchst du:

3 EL geschrotete Leinsamen oder Chiasamen

10 Datteln

100g Haselnusskerne gerieben

100g Reismehl

700g Süßkartoffel

3 EL ganze o. grob gehackte Mandeln (je nach Biss)

4 EL Agavendicksaft

6 EL Kakaopulver

Prise Meersalz

1 EL Zimt, gerieben

1 EL Kardamom, gerieben

Kakaonibs zum Dekorieren


Und so gehts:

Leinsamen/Chiasamen mit 6 EL Wasser mischen und 20 min quellen lassen. Die Süßkartoffel schälen, würfeln und 10 Minuten in gesalzenem Wasser weich kochen. Anschließend Datteln, Süßkartoffeln, Lein- oder Chiasamen, Agavendicksaft, Kardamom und Zimt vermischen und im Mixer zu einer cremigen Masse mixen. Den fertigen Püree mit den geriebenen Haselnüssen, Kakaopulver, der Prise Meersalz, Mandeln und Reismehl vermengen und die Browniemasse in einer mit Backpapier ausgelegten Form 1 cm dünn ausstreichen. Kakaonibs über den Teig streuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 20-25 Minuten backen.


Den gebackenen Teig aus der Form nehmen, in Rechtecke schneiden und gut auskühlen lassen. Die Brownie-Happen sind in einer Dose im Kühlschrank 1 Woche haltbar.


Kleiner Tipp: Froste die übrigen Happen, die nicht sofort gegessen werden können, einfach ein und sobald die Dose im Kühlschrank leer wird, holst du dir Nachschub aus dem TK-Fach. Einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen und anschließend in der Naschdose im Kühlschrank lagern und bald genießen!

#vegandeutschland #glutenfrei #ohnezucker #browniehappen #gesundgenießen #oberlecker #schokolade #mandeln #weihnachtskekse